KRONACH leuchtet®


28.04. - 07.05.17


10 Nächte wohlfühlen – entdecken – staunen ab 20:00 Uhr

Apr
23
So
KRONACH in lights Workshop @ Kronach
Apr 23 – Apr 28 ganztägig

KRONACH in lights Workshop:
23 – 28 April 2017

KRONACH in lights starts with
architectural lighting design workshops that will be part of the
light festival. „KRONACH in LIGHTS” invites lighting design
and architecture students to participate in a 5-day intensive
workshop in Kronach. Four lighting installations will be designed
and installed by the workshops groups. This workshop
week is a unique opportunity for the participants to deepen
their knowledge about the possibilities to work with light and
practice their skill whilst working on full-scale projects. The
challenge is to learn about the methods of lighting design, by
preparing an impressive scenery for thousands of visitors.
The workshops will be guided by lighting design experts and
trained technical staff. Moreover the workshop is fully supported
by KRONACH in lights Lighting Design Team.
The workshop week will be divided in a theoretical and a
craft part. In the morning there will be presentations, time
for planning and design sessions. In the afternoon until
late at night the participants will gain a lot of hands-on
experience by building and testing settings in the streets of
Kronach with the slogan “work hard, play hard”. Be sure to
get your hands dirty and have some fun.
Early bird registration before 1 March 2017 participation costs
260,- EUR, including accommodation, breakfast and dinner.
Participation costs regular 300,- EUR, including accommodation,
breakfast and dinner. Registration deadline 1 April 2017.
For registration please use the
“Application Form” under:
https://www.kronachleuchtet.com/
workshop-registration

Apr
28
Fr
Bühne in der Endres-Halle mit dem Duo Flair @ Bühne in der Endres-Halle
Apr 28 um 19:30 – 23:30

Flair

 

Songs für die Sinne

 

Flair, das sind Alexandra Förtsch und Ute Fischer Petersohn, die sich mit ihren Stimmen und Gitarren gerne  in die Herzen ihrer Zuhörer singen und spielen.

Das Repertoire reicht von  Oldies, über Klassiker aus den 80er und 90er Jahren bis hin zu Songs aus den  aktuellen Charts – hier ist für jeden etwas dabei.  So kann man bei „Falling in Love“ (Elvis Presley) in Erinnerungen schwelgen, bei „Only you“  (Yazoo)  mitsingen und  beim Song „Bonnie und Clyde“ (Sarah Connor) ganz im aktuellen Rhythmus mitschwingen.

Songs für die Sinne Flair, das sind Alexandra Förtsch und Ute Fischer Petersohn, die sich mit ihren Stimmen und Gitarren gerne in die Herzen ihrer Zuhörer singen und spielen.

Songs für die Sinne
Flair, das sind Alexandra Förtsch und Ute Fischer Petersohn, die sich mit ihren Stimmen und Gitarren gerne in die Herzen ihrer Zuhörer singen und spielen.

Hauptbühne BARFLY @ Hauptbühne
Apr 28 um 19:30 – 23:00

BARFLY

 

Die Band BARFLY unternahm bereits vor über 10 Jahren ihre ersten musikalischen Schritte. Damals waren es vor allem Jazz- und Swing-Klassiker, welcher sich die Musiker bedienten und vielfach neu interpretierten.

Im Lauf der Jahre entwickelte sich aus den verschiedenen stilistischen Vorlieben der einzelnen Musiker ein breites und abwechslungsreiches Repertoire. So kommen bei BARFLY Einflüsse aus dem Sound der 20er und 30er Jahre, lateinamerikanische Klänge die zum Tanzen animieren, verträumte Pop-Songs die zum Schwelgen und Mitsummen verleiten, aber auch unerwartet rockige Klänge von AC/DC oder Nirvana zusammen. Mit diesem breiten musikalischen Spektrum und dem spielerischen Einfühlungsvermögen der vier studierten Musiker, schaffen es BARFLY seit Jahren weit über die fränkischen Grenzen hinaus ein Garant für niveauvolle musikalische Unterhaltung zu sein.

Die Band BARFLY unternahm bereits vor über 10 Jahren ihre ersten musikalischen Schritte. Damals waren es vor allem Jazz- und Swing-Klassiker, welcher sich die Musiker bedienten und vielfach neu interpretierten.

Die Band BARFLY unternahm bereits vor über 10 Jahren ihre ersten musikalischen Schritte. Damals waren es vor allem Jazz- und Swing-Klassiker, welcher sich die Musiker bedienten und vielfach neu interpretierten.

Apr
29
Sa
Hauptbühne Christine Set The Scene @ Hauptbühne
Apr 29 um 19:30 – 23:30

Christine Set The Scene,

 

die Band um Sängerin und Songwriterin Christine Mühlenkamp freut sich, wieder zu KRONACH leuchtet auftreten zu dürfen. Die CD, die vor einem Jahr veröffentlicht wurde, hat der Formation einige Erfolge beschert. Die eingängigen englischsprachigen Popsongs bewegen sich stilistisch zwischen Singer/Songwriter und Alternative und überzeugen nicht nur durch ausgefeilte Arrangements, sondern auch durch interessante Texte. Ob das fröhliche „C’est la vie“, der fetzigere Titelsong „Monkey Business“ oder die sphärische Nummer „Kites“: alle Songs zeichnen sich durch bodenständige Instrumentierungen und die einfühlsamen gesanglichen Darbietungen von Frontfrau Christine aus.

Auch live überzeugen die 4 Musiker durch ihre Spielfreude, Dynamik und Performance; kein Konzert auf dem der Funke nicht aufs Publikum überspringt, das auf die eigenen Songs genauso wohlwollend reagiert, wie auf die clever arrangierten Covernummern. Selbst Genesis-Gitarrist Mike Rutherford meldete Interesse an der Cd der Band an, als diese im Rahmen des Maisel’s Weissbier Festivals als Support Act für seine Band „Mike&the Mechanics“ auf der Bühne stand. Ein Muss für Fans guter, handgemachter Live-Musik!

Christine Set The Scene, die Band um Sängerin und Songwriterin Christine Mühlenkamp freut sich, wieder zu KRONACH leuchtet auftreten zu dürfen. Die CD, die vor einem Jahr veröffentlicht wurde, hat der Formation einige Erfolge beschert. Die eingängigen englischsprachigen Popsongs bewegen sich stilistisch zwischen Singer/Songwriter und Alternative und überzeugen nicht nur durch ausgefeilte Arrangements, sondern auch durch interessante Texte.

Christine Set The Scene,
die Band um Sängerin und Songwriterin Christine Mühlenkamp freut sich, wieder zu KRONACH leuchtet auftreten zu dürfen. Die CD, die vor einem Jahr veröffentlicht wurde, hat der Formation einige Erfolge beschert. Die eingängigen englischsprachigen Popsongs bewegen sich stilistisch zwischen Singer/Songwriter und Alternative und überzeugen nicht nur durch ausgefeilte Arrangements, sondern auch durch interessante Texte.

Tony Bulluck auf der Bühne in der Endres-Halle @ Bühne in der Endres-Halle
Apr 29 um 19:30 – 23:30

Tony Bulluck

 

Tony Bulluck: ‘…großartigen Crooner, Balladensänger, Stimmvirtuosen, Scatter mit dem enormen Stimmumfang – drei Oktaven packt er, ohne mit der Wimper zu zucken…schlägt er dafür so ziemlich jeden. Selbst Vergleiche mit Al Jarreau, Otis Redding, Frank Sinatra…wie eine akustische Naturgewalt, eine völlig unterwartete Offenbarung.’

 

Karrierehöhepunkte:

Auftritte: Montreux Jazzfestival (CH), European Cultural Centré (F), Bluesfestival Hoogeveen (NL), Nürnberger Opernhaus, Augsburger Opernhaus, Bamberger „Tucher“ Blues- & Jazz Open Air Festival, Dresden Blues Festival, Deutschen Bundesrock Festival, und viele Andere.

 

 

Tony Bulluck: ‘...großartigen Crooner, Balladensänger, Stimmvirtuosen, Scatter mit dem enormen Stimmumfang – drei Oktaven packt er, ohne mit der Wimper zu zucken...schlägt er dafür so ziemlich jeden. Selbst Vergleiche mit Al Jarreau, Otis Redding, Frank Sinatra...wie eine akustische Naturgewalt, eine völlig unterwartete Offenbarung.

Tony Bulluck: ‘…großartigen Crooner, Balladensänger, Stimmvirtuosen, Scatter mit dem enormen Stimmumfang – drei Oktaven packt er, ohne mit der Wimper zu zucken…schlägt er dafür so ziemlich jeden. Selbst Vergleiche mit Al Jarreau, Otis Redding, Frank Sinatra…wie eine akustische Naturgewalt, eine völlig unterwartete Offenbarung.

%d Bloggern gefällt das: