KRONACH leuchtet®


27.04. - 06.05.18


10 Nächte wohlfühlen – entdecken – staunen ab 19:30 Uhr

Wie soll man sich da entscheiden? 53 Fotografen und Fotografinnen reichten knapp 1.600 Bilder zum diesjährigen Fotowettbewerb von KRONACH leuchtet® ein. 9 Fotos in den Kategorien Architektur, Installation und Besucher/Ambiente werden prämiert. „Die Qualität war durchweg spitze!“, verkündete unser Hartmut Nenninger stolz, der sowohl für den Fotowettbewerb, als auch für den Kunstkalender zuständig ist. Gemeinsam mit Lichtevent-Leiter Markus Stirn und Lichtwerkerin Andrea Lieb habe er eine Vorauswahl von 250 Fotos herausgearbeitet, „bis die Augen viereckig waren!“. Vergangenen Freitag wurden die 9 Gewinner auf der Bastion Marie der Festung Rosenberg vorgestellt und erhielten ihre Preise: Gutscheine über 30, 50 und 100 Euro für Fotobedarf bzw. Fotoshooting. Großen Dank an dieser Stelle an die Sponsoren der Preise: Foto Thron, Dölling, Expert und Weka!

Nicht alle Gewinner konnten ihre Preise persönlich in Empfang nehmen, denn es haben sich keineswegs nur „Einheimische“ am Wettbewerb beteiligt. Überhaupt ist zu beobachten, dass sich KRONACH leuchtet® in den letzten Jahren zu einem Mekka für Fotografen entwickelt hat, bundesweit. Viele warten, bis sich spät in der Nacht die meisten Besucher verzogen haben, und nehmen dann noch einmal ungestört ihre Lieblingsobjekte und -perspektiven ins Visier. Die dahinter steckende Leidenschaft ist den Fotos allemal anzumerken!

Faszinierend ist für Markus Stirn, dass selbst er als Hauptverantwortlicher von manchen Blickwinkeln der Bilder überrascht wird: „Ich kenn ja wirklich alle Installationen bei KRONACH leuchtet®. Aber dann siehst du auf dem Foto: Aus der Perspektive ist es nochmal ganz was anderes!“

Die nächsten Wochen stellen wir an dieser Stelle die preisgekrönten Bilder vor,

Die nächsten Wochen stellen wir an dieser Stelle die preisgekrönten Bilder vor, einen Blick darauf können Sie schon auf unserer Homepage werfen: Klicken Sie hier … www.kronachleuchtet.com.

 

Die prämierten Bilder, Foto Heike Schülein

Preisträger: Bereich Architektur: 1. Platz: Karl-Heinz Wagner (Mapping Kühnlenzpassage), 2. Martin Zwosta (Hexenturm), 3. Sven Kaufmann (Altes Rathaus + Kaufhaus König), Bereich Installation: 1. Platz: Falk Bätz (Die Schöne und das Biest), 2. Martin Kessel (Durch Azur fallend), 3. Gregor Schreiber (Fluss mit Flößer), Bereich Besucher/Ambiente: 1. Platz: Jennifer Alka (Markthalle mit CD), 2. Anita Janda (Universum), 3. Julia Eschenbacher (Rathaustreppe). Die Jury: Petra Bordasch (Neue Presse), Alexander Löffler (Fränkischer Tag), Ulf Krause (Foto Dölling), Werner Olgemüller (Foto Thron), Hartmut Nenninger und Markus Stirn

Gefällt mir:

%d Bloggern gefällt das: