KRONACH leuchtet®


28.04. - 07.05.17


10 Nächte wohlfühlen – entdecken – staunen ab 20:00 Uhr

KRONACH leuchtet® 2017 Musikprogramm Bühne in der Endres-Halle Kühnlenzhof 7

Freitag

28.04.17

Flair

 

Songs für die Sinne

 

Flair, das sind Alexandra Förtsch und Ute Fischer Petersohn, die sich mit ihren Stimmen und Gitarren gerne  in die Herzen ihrer Zuhörer singen und spielen.

Das Repertoire reicht von  Oldies, über Klassiker aus den 80er und 90er Jahren bis hin zu Songs aus den  aktuellen Charts – hier ist für jeden etwas dabei.  So kann man bei „Falling in Love“ (Elvis Presley) in Erinnerungen schwelgen, bei „Only you“  (Yazoo)  mitsingen und  beim Song „Bonnie und Clyde“ (Sarah Connor) ganz im aktuellen Rhythmus mitschwingen.

 

 

 

 

Songs für die Sinne Flair, das sind Alexandra Förtsch und Ute Fischer Petersohn, die sich mit ihren Stimmen und Gitarren gerne in die Herzen ihrer Zuhörer singen und spielen.

 

 

 

 

 

 

 

Samstag

29.04.17

Tony Bulluck

 

Tony Bulluck: ‘…großartigen Crooner, Balladensänger, Stimmvirtuosen, Scatter mit dem enormen Stimmumfang – drei Oktaven packt er, ohne mit der Wimper zu zucken…schlägt er dafür so ziemlich jeden. Selbst Vergleiche mit Al Jarreau, Otis Redding, Frank Sinatra…wie eine akustische Naturgewalt, eine völlig unterwartete Offenbarung.’

 

Karrierehöhepunkte:

Auftritte: Montreux Jazzfestival (CH), European Cultural Centré (F), Bluesfestival Hoogeveen (NL), Nürnberger Opernhaus, Augsburger Opernhaus, Bamberger „Tucher“ Blues- & Jazz Open Air Festival, Dresden Blues Festival, Deutschen Bundesrock Festival, und viele Andere.

 

 

Tony Bulluck: ‘...großartigen Crooner, Balladensänger, Stimmvirtuosen, Scatter mit dem enormen Stimmumfang – drei Oktaven packt er, ohne mit der Wimper zu zucken...schlägt er dafür so ziemlich jeden. Selbst Vergleiche mit Al Jarreau, Otis Redding, Frank Sinatra...wie eine akustische Naturgewalt, eine völlig unterwartete Offenbarung.

 

 

Sonntag

30.04.17

Play again sam

 

acoustic music live in concert

 

Jede Menge Songs entstehen in 50 Jahren. Die unterschiedlichsten Musikstile entwickeln sich während so einer langen Zeit. Moden kommen und gehen. Jedes Jahrzehnt bringt aber auch den einen oder anderen Song hervor, der herausragt aus der Masse des Rock und Pop. Songs, mit denen man Gefühle und Erinnerungen verknüpft und Lieder die einen zurückversetzen in das Gefühl der jeweiligen Zeit.

 

Roland, Hartmut und Hannes präsentieren diese Songs von Bob Marley bis zu den Blackeyed peas von U2 bis Tiao Cruz.

Drei Instrumente, drei Stimmen und die dreifache Leidenschaft zur Musik spiegeln sich im Programm der drei Musiker wieder und mit ihren Arrangements geben sie den Songs ein neues „Outfit“, ohne sie zu entstellen oder den Wiedererkennungswert zu schmälern.

 

Mit ihrer enormen Spielfreude und ihrer sympathischen Art nehmen die Jungs Euch mit auf eine musikalische Reise, die einfach nur Spaß macht!

 

Mit ihrer enormen Spielfreude und ihrer sympathischen Art nehmen die Jungs Euch mit auf eine musikalische Reise, die einfach nur Spaß macht!

 

 

Montag

01.05.17

(Feiertag)

 

Acoustic Journey

 

– Eine Zeitreise durch die Geschichte der Pop- und Rockmusik

 

Von Frank Sinatra, Elvis Presley, den Beatles bis hin zu aktuellen Hits präsentiert das Trio „Acoustic Journey“ die komplette Bandbreite der Pop- und Rockmusik, von den 50ern bis heute im eigenen Stil.

Nachdem die drei Musiker bereits seit 15 Jahren in unterschiedlichen Bands und Projekten zusammengespielt haben, kam im Jahr 2014 die Idee einer gemeinsamen Band auf. Die unterschiedlichen Einflüsse der Musiker finden im breitgefächerten Programm der Band ihre Berücksichtigung.

Mehrstimmiger Gesang und eigene Interpretationen bekannter Hits sind die  Merkmale von „Acoustic Journey“. Im Zeitalter von Midi-Files und Sequenzen ist den Musikern handgemachte Musik wichtig, alles wird zu 100% live gespielt!

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise durch die Geschichte der Pop- und Rockmusik, Sie werden begeistert sein!

 

- Eine Zeitreise durch die Geschichte der Pop- und Rockmusik Von Frank Sinatra, Elvis Presley, den Beatles bis hin zu aktuellen Hits präsentiert das Trio „Acoustic Journey“ die komplette Bandbreite der Pop- und Rockmusik, von den 50ern bis heute im eigenen Stil.

 

 

 

Dienstag

02.05.17

 

Mittwoch

03.05.17

Donnerstag

04.05.17

 

 

 Wilder Pilger

 

 

ist Liedermacher und Sänger, außerdem Komponist von Instrumentalmusik für Fernsehproduktionen und Hörspiele. Seit über 20 Jahren schafft er es, sich musikalisch immer wieder neu zu erfinden und doch seinen unverwechselbaren Stil zu behalten. Seine Lieder klingen wie ein gereifter Bob Dylan mit schöner Stimme, ohne so stark im amerikanischen Folk verwurzelt zu sein. Hier findet man einen klassischen Songwriter, der auf der Bühne astreine Gitarrenpop – Musik im Stil von Oasis mit einer Stimme vorträgt, die der von Johnny Cash nicht unähnlich ist. „Die Erzählungen und Anekdoten in den Spielpausen erinnern in ihrer Unterhaltsamkeit sind Kabarett, halten sich aber von platter Komik fern.“ (Hamburger Abendblatt)

Als Gitarrist ist Florian Baessler über jeden Zweifel erhaben, in seinem Live – Programm nutzt er die volle Bandbreite der technischen Möglichkeiten: Durch Live – Looping lässt er seine Musik Stück für Stück jeden Abend neu entstehen, der Zuhörer hört Gitarren, Schlagzeug, Bass und Streicher, Chöre und Piano – alles von nur einer Person mit Stimme und Gitarre gespielt.

In den letzten Jahren konzentrierte sich WilderPilger fast ausschließlich auf seine eigenen Kompositionen, mit seinem neuen Doppelalbum „Seven Days reloaded“ besinnt er sich auf eine Qualität zurück, die ihn zu Beginn seiner Laufbahn bekannt gemacht hat: Die Neuinterpretation von Stücken, die andere Künstler zu Stars gemacht haben. „Oft lassen sich Eigenkomposition und Cover im Programm kaum unterscheiden, da der charismatische Sänger jedem Stück sehr geschickt seinen Stempel aufdrückt.“ (Folk Singer Mag)

Auf der Suche nach den festen Größen in der deutschen Live – Musikszene kommt man an diesem Künstler nicht leicht vorbei. „Er beeindruckt durch Bodenständigeit und Virtuosität und muss den Vergleich mit international bekannten Acts nicht scheuen.“ (SZ)

Wilder Pilger ist Liedermacher und Sänger, außerdem Komponist von Instrumentalmusik für Fernsehproduktionen und Hörspiele. Seit über 20 Jahren schafft er es, sich musikalisch immer wieder neu zu erfinden und doch seinen unverwechselbaren Stil zu behalten. Seine Lieder klingen wie ein gereifter Bob Dylan mit schöner Stimme, ohne so stark im amerikanischen Folk verwurzelt zu sein.

 

 

Freitag

05.05.17

Zweitakter XL

 

Das ist handgemachte Musik, die vor nichts Halt macht. Die beiden Musiker Michael Hohberger (Akkordeon, Piano, Gesang) und Markus Hager (Akustikgitarre, Ukulele, Mandoline, Gesang) erweitern mit dem „Zweitakter XL“ ihre Formation um das Schlagzeug (Bernd Maier). Sie lassen es sich nicht nehmen die Klassiker der letzten Jahrzehnte und aktuelle Charttitel auf ihre charmante Art und Weise zu interpretieren. So nehmen sie das Publikum mit auf die Reise von Elvis Presley, über Michael Jackson bis hin zu Ed Sheeran und Avicci. Mehrstimmiger Gesang, interessante Arrangements, weltbekannte Songs und jede Menge Freude am Musizieren bringen die drei Musiker aus dem Kofferraum ihres „Zweitakters“ direkt auf die Bühne.

Musik, die Spaß macht!

 

 

 

Zweitakter XL Das ist handgemachte Musik, die vor nichts Halt macht. Die beiden Musiker Michael Hohberger (Akkordeon, Piano, Gesang) und Markus Hager (Akustikgitarre, Ukulele, Mandoline, Gesang) erweitern mit dem „Zweitakter XL“ ihre Formation um das Schlagzeug (Bernd Maier).

Samstag

06.05.17

Frederik Stralsund

 

Neben der Interpretation von Reinhard Mey Chansons, die seinesgleichen sucht, etabliert sich der Liedermacher neben traditionellen Volksliedern zunehmend mit eigenen Gedichten und Liedern. Tiefgehende poetische Texte, durchdrängt von einer positiven Lebenseinstellung und gewürzt mit einer Prise Humor, laden zum aktiven Mitsingen, zum Zuhören und zum Verweilen ein.

 

Frederik Stralsund Neben der Interpretation von Reinhard Mey Chansons, die seinesgleichen sucht, etabliert sich der Liedermacher neben traditionellen Volksliedern zunehmend mit eigenen Gedichten und Liedern.

 

 

 

Gefällt mir:

%d Bloggern gefällt das: